Erste ordentliche Generalversammlung

Am  21. Juli 2014 trafen sich die Mitglieder und Gründer mit dem Vorstand zur ersten ordentlichen Generalversammlung, ein Jahr, nachdem die CCG als erste Beratungsgenossenschaft für Change gegründet worden war. Und zwar am selben Ort: dem Landgasthof „Moarwirt“ in Hechenheim, im wunderschönen Tölzer Voralpenland.

Es galt für den Vorstand, Rechenschaft abzulegen über das erste Jahr der CCG, zu berichten über die Aktivitäten zur Entwicklung der CCG und zur Anbahnung und zum Gewinn von Beratungsaufträgen. Und nach vorne zu schauen auf das laufende Geschäftsjahr, in dem das Berliner CCG Büro eröffnet wurde und bereits einen ersten Kunden, nämlich die Deutsche Bahn betreut. Und für die Mitglieder bot sich während und nach der Versammlung die Gelegenheit, sich in Ruhe auszutauschen und zu fachsimpeln, zwischen den beiden 3tägigen Change Camps, die immer im Frühjahr und im Herbst stattfinden.

Alles in allem eine gute Versammlung mit guten Ergebnissen, zu denen neben der Verabschiedung des Haushaltsplanes die Entlastung des Vorstands gehört sowie der Beschluss, das Führungsteam der CCG um einen Full-Time „Knowledge & Business Development Manager“ zu verstärken.  Am Folgetag der Versammlung blieben die Mitglieder noch für eine intensiven Gedankenaustausch und umfassende Diskussion der Zukunftsvision für die CCG zusammen. Ein zentrales Thema war dabei die Positionierung der CCG als Beratung mit strategischem Anspruch und einer gegenwärtig unter dem Schlagwort „agil“ zusammengefassten Vorgehensweise, die Organisationen hilft, sich in turbulenten und komplexen Situationen kraftvoll zu verändern.   

Tags: