Cooperative Change Group Blog

Ralf Langen   |   12. Juli 2014

Ralf Langen hatte die Gelegenheit, mit dem renommierten Management-Guru John Kotter, Autor des Weltbestsellers “Leading Change” von 1996 ein ausführliches Gespräch zu führen. Der Anlass: das Erscheinen seines neuen Buchess „Accelerate“ (Harvard Business Review Press , 2014, ISBN 978-1-62527-174-7), in dem Kotter sich mit dem Erfolgsmodell seiner berühmten „ 8 Stufen der Veränderung“, die er 1996 entwickelt hat, erneut auseinandersetzt. Und seinen Ansatz weiterentwickelt, im Lichte der geänderten Rahmenbedingungen einer beschleunigten und digitalisierten Welt und auf Basis einer genauen Beobachtung derjenigen (wenigen) Unternehmen, die agil genug sind, sich angesichts der Komplexität und Turbulenz der Märkte erfolgreich zu behaupten und erfolgreich zu wandeln.

Nelly Heim   |   8. Juli 2014

An einem wunderbar warmen Sommerabend lud die CCG zu kühlen Getränken und Köstlichkeiten rund um den italienisch anmutenden Brunnen im Innenhof.

Janett Triskiel   |   12. Juni 2014

Folgendes scheint einvernehmlich ausgemacht: Fehlt insbesondere der Führungskraft empathisches Vermögen, fehlt ihr eine entscheidene Schlüsselkompetenz im Kompetenzspektrum. Doch wie geeignet ist Empathie allein, zielorientiertem Führungsverhalten zusätzlich die Prädikate menschlich oder moralisch zu verleihen?

Ralf Langen   |   18. April 2014

Wie 30 Mitglieder und assoziierte Berater der CCG in der Glaskiste in Berlin kooperative Beratung im Change und die Vielfalt der Hauptstadt erkunden.

Ralf Langen   |   18. April 2014

Change Breakfast zum Thema „Resilienz“ im neuen Headquarter von OSRAM in München

Eike Wagner   |   18. April 2014

Die Anzahl der Change Management Professionals steigt rapide. Ein einheitlicher Ansatz fuer erfolgreiches Change Management ist einerseits utopisch, andererseits aber auch dringend notwendig. Daher leisten wir als CCG unseren Beitrag.

Eike Wagner   |   18. April 2014

Otto Scharmers Theory U zählt zu den erfolgreichsten Management-Publikationen der vergangenen Jahre. Besonders hilfreich erweist sich die Theorie dabei, innere Widerstände zu lösen und blinde Flecken aufzuzeigen. ...

Ralf Langen   |   18. April 2014

Über welche Ressourcen müssen Führungskräfte und Mitarbeiter verfügen, um psychologisch widerstandsfähig zu sein und ihre Gesundheit zu stärken, damit sie mit der zunehmenden Beschleunigung und dem gestiegenen Anspruchsdruck in Unternehmen und Organisationen zurechtkommen? Und: Welche Kriterien erfüllen Unternehmen, die zugleich robust und wandelfähig sind und seit einigen Jahren als sogenannte „High Reliable Organizations“ analysiert und als resiliente Organisationen bezeichnet werden können?

Ralf Langen   |   18. April 2014

Anleitungen zum Glücklich- oder auch zum Unglücksichsein gibt es inzwischen in Hülle und Fülle.

Ralf Langen   |   18. April 2014

Eine der am meisten verwendeten und verfremdeten Modelle für den Change: die Change Curve nach Kuebler-Ross. Hier mal in einer weihnachtlichen Variante. FROHES FEST allerseits!

Ralf Langen   |   18. April 2014

Es ist vollbracht! Unser Buch wurde gedruckt und letzte Woche ausgeliefert!

Ralf Langen   |   18. April 2014

Christina Berndt ist Wissenschaftsjournalistin bei der Süddeutschen Zeitung und hat ein fundiertes Buch über Resilience geschrieben, das sich schon seit einigen Wochen an der Spitze der Bestsellerlisten für Fach- und Sachbücher hält - ganz zu Recht:

Ralf Langen   |   18. April 2014

Students from the Zeppelin University chose a very creative and unusual format to get in touch with practitioners from different fields of business.

Ralf Langen   |   30. Oktober 2013

Two days after the final registration of The Cooperative Change Group, we had the privilege to meet with the participants of our first CCG Camp, held at the historic Johannissaal of Munich’s Nymphenburg castle.

Ralf Langen   |   13. Oktober 2013

What is required in order to connect and learn from the future as it emerges?

Ralf Langen   |   1. Oktober 2013

Seit dem 16. September 2013 findet „Der große deutsche Management 2.0 MOOC“ statt, der sich den zuletzt von Gary Hamel aufgeworfenen Fragen widmet, wie eine Weiterentwicklung des Managements aussehen könnte, die zu einer echten Innovation führt.

Ralf Langen   |   22. August 2013

Sabine Grözinger, der CCG freundlich und freundschaftlich verbunden, hat zusammen mit Sabine Amend und Valeria Berghoff-Flüel INPORTICU e.V.

Stephan Heinle   |   6. August 2013

Die Anzahl der sozialen Kontakte in einer Stadt haben direkt Einfluss auf die wirtschaftliche Kraft einer Kommune. Nach einer Studie des Massachussetts Institute of Technology berichten die Physike

Ralf Langen   |   5. August 2013

Einer meiner Lieblingsblogs eines wirklich weisen, seit 38 Jahren im Change Management aktiven Amerikaners: Daryl Conner ist Berater, Denker und sehr aktiver Autor des Blogs

Ralf Langen   |   3. Oktober 2013

Wenn es um Soziale Medien, um das Web 2.0 mit all seinen unerschöpflichen Möglichkeiten geht, dann treten in der Diskussion rasch zwei Momente in den Vordergrund: Ein Gefühl von Euphorie, allenthalben, und eine enorme Heilserwartung.

Ralf Langen   |   24. August 2013

When Change happens – Defining Moments. Die berühmte Feststellung, ausgesprochen in Form einer einfachen Beobachtung, vom ersten farbigen Präsidenten der Vereinigten Staaten, am Ab

Ralf Langen   |   3. Juli 2013

Was soll man von einem amerikanischen Coach und Trainer halten, der seit 20 Jahren in England lebt und arbeitet, der nach seinem Studium und einer erfolgreichen Zeit als Kommunikationsberater noch eine Schauspielerausbildung absolviert hat, der eine erfolgreiche Firma gegründet hat, die vor allem mit den Worten, aber auch mit den Weisheiten Shakepeares in der Welt der Wirtschaft reüssiert? ...

Eike Wagner   |   6. Mai 2013

Mittlere Manager haben aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung, ihrer fachlichen Kompetenz und ihrer Jobverbundenheit ein enormes Potenzial, das noch nicht konsequent genutzt wird.

Eike Wagner   |   6. Mai 2013

Die frühzeitige Einbindung möglichst vieler Mitarbeitergruppen in Change-Prozesse ist ein kaum zu unterschätzender Erfolgsfaktor.

Eike Wagner   |   6. Mai 2013

Change Projekte scheitern immer wieder an Widerständen bei der Umsetzung. Dies liegt daran, dass beim Design von Veränderungsprozessen die Mitarbeiter des Kunden nicht systematisch einbezogen. Kooperative Ansätze in klassischer Form (z.B. World Cafe) und innovativer Form (z.B. Design Thinking) versprechen Abhilfe, werden bisher jedoch nicht ausreichend in Change Prozesse integriert. Um den Möglichkeiten von kooperativem Change Management auf die Spur zu kommen, haben wir am 15.-16. März in München ein moderiertes Learning Lab zum Einsatz kooperativer Ansätze im Change Management veranstaltet. Teilnehmer waren 16 Unternehmensvertreter, Methoden- und Change Experten.

Eike Wagner   |   6. Mai 2013

Vom 14. bis 17. April findet zum fünften Mal die Global Conference der Association of Change Management Professionals statt.

Seiten